Je schwerer und voluminöser das Gepäck, desto unflexibler wirst du und musst ggf. am Ende noch auf etwas verzichten oder draufzahlen, weil extra Gebühren verlangt werden. Ziel sollte es also sein, sich auf das wesentliche zu konzentrieren um bequem von A nach B kommen zu können. Gerade beim Thema Backpacking spielt das eine große Rolle, was muss also wirklich mit?

Was du essential brauchst hängt in erster Linie auf jeden Fall von deiner Location und der dort vorherrschenden Temperatur beziehungsweise das Wetter ab. Zusätzlich kann es aber auch bestimmte kulturelle oder religiöse Gewohnheiten geben (wie z.b. lange Kleidung) für die du gewappnet sein musst.

Hilfe beim bei der Gewichtsplanung und findest du in unserem Beitrag: Wie du richtig und effizient packst. https://tronature.com/wie-packst-du-richtig-und-effizient-fuer-deinen-naechsten-trip/

Dazu haben wir dir eine kleine XLS-Liste erstellt, mit der du vor allem dein Gewicht bei Flugreisen planen kannst.

Oberstes Ziel muss es sein flexibel zu bleiben!

Du wirst beim Backpacken immer ein Abenteuer haben, ausgelöst durch immer wieder neue Situationen, die du weder planen kannst und die dich vor Herausforderungen stellen. Egal ob physisch, psychisch oder einfach nur Neuland, weil du aus deiner Komfortzone ausbrichst. Genau deshalb ist es wichtig mit seinem Rucksack flexibel zu bleiben und sich der jeweiligen Situation schnell anpassen zu können. Ich persönlich mag deshalb die vielen Bänder und Befestigungsmöglichkeiten am Rucksack außen, weil ich so schnell an die Gegenstände komme, die ich gerade benötige. Wenn ich mich zum Beispiel an einem interessanten oder besonders schönen Ort befinde, an dem ich gerne Bilder machen möchte, ist das Stativ samt Kamera oft schon griffbereit außen am Rucksack, wo normal die Wanderstöcke fest sind.

Wie sparst du Gewicht beim Backpacking?

Egal ob beim Flug oder auf einer längeren Wanderung permanent auf deinem Rücken, spare Gewicht wo es nur geht. Achte schon beim Kauf deiner Produkte auf die richtigen, leichten Materialien:

  • Karbon, oder Karbonfaserverstärkt bringt oft eine hohe Festigkeit, wenn es in Kombination mit anderen Materialien verwendet wird (Stöcke, Stative, Karabiner,…)
  • Titan, ein sehr leichtes, korrosions- und temperaturbeständiges Metall. Leider oft teuer und nur in ausgewählten Shops zu bekommen (Heringe, Besteck, allg. Kochgeschirr)
  • Unter den Holzsorten ist Balsaholz die leichteste und wird oft in den Kernen von Produkten wie Surfboards und Skiern verwendet.
  • Honeycomb Strukturen im Kern aus Kunststoff oder Metall werden ebenfalls immer häufiger verwendet um Gewicht vor allem bei Flächen einzusparen und die auftretenden Belastungen zu vereilen.
  • Technische Textilien wie leichtes Ripstopgewebe mit speziellen Beschichtungen und Ausrüstungen ersetzt viele schwerere Werkstoffe aus der Vergangenheit.

Genauso sind aber die Konstruktion, bauart und Verbindungselemente entscheidend. Hochwertigere und aufwändigere Produkte, in die mehr Entwicklungszeit und Knowhow geflossen sind, haben neben den Designfeatures auch klare Anforderungen in Bezug auf Leichtigkeit zu erfüllen.

  • Gezielte Aussparungen, die trotzdem ausreichend Festigkeit bringen. Dies erfordert bessere Analysen vorab, lohnt sich aber ebenso für den Produzent, da weitaus weniger Material verbraucht wird.
  • Formschlüsse als Verbindungen, die direkt in das Design eingearbeitet sind sparen viel Gewicht. Das heisst, dass Teile so geformt werden, dass sie ineinander passen oder sich ineinander verzahnen. So werden schwere Schrauben, Nieten oder Magneten eingespart. Ein perfektes Beispiel sind die Clips an deinem Rucksack.
  • Ein wichtiges Prinzip zur Gewichtsersparnis ist die Funktionsvereinigung, also wenn ein Produkt gleich mehrere Funktionen erfüllt und du eben nicht 2 oder 3 verschiedene Produkte mitnehmen musst. Wenn zum Beispiel deine Schlafisomatte so viel Rutschwiderstand hat, dass sie sich auch zum Yoga eignet. Oder das Solarpanel, das gleichzeitig eine Powerbank ist.

Bei unseren Produkten von ShredRack und tronature achten wir genau auf solche Themen und versuchen euch den bestmöglichen Nutzen bei sauberer Qualität und Materialwahl zu bieten.

Im folgenden haben wir eine Packliste für Backpacker zusammengestellt mit allgemein Tipps aber auch speziellen nützlichen Gadgets. Zu jedem Punkt erhaltet ihr auch noch eine kurze Erläuterung:

Die richtige Hardware beim Backpacking

Hüttenschlafsack oder Schlafsack

Die Wahl des richtigen Schlafsacks hängt vor allem von der Umgebungstemperatur und der angegebenen Komfortzone ab. Das heisst die Temperatur in der du dich beim Schlafen wohl fühlst, denn dein Körper fährt alle Aktivitäten Nachts runter und produziert deshalb weniger Wärme. Vor allem in warmen Ländern reicht es auch einen Hüttenschlafsack dabei zu haben, weil man sich allein schon vom Gefühl der Decke um einen herum wohl fühlt. Zusätzlich spielen hygienische Aspekte beim Reiseschlafsack eine große Rolle.

Auf Amazon ansehen

Reisekopfkissen

Gibt es in zahlreichen Ausführungen aus Luft und mit verschiedenen Inhaltsstoffen. In unseren Augen wird das Kopfkissen aber überbewertet, weil es viel Platz braucht. Du kannst zum Beispiel mal ausprobieren einen Pulli oder T-Shirt zu nehmen und steckst dort wieder andere Klamotten hinein.

Luftmatratze zum Schlafen

Hier gibt es mittlerweile auch zahlreiche Matratzen, die für die Reise extra leicht sind. Klar scheiden sich die Geister beim Komfortlevel der Matratzen aber gerade beim Backpacken spielt die Funktion und das Gewicht schon mit. Achtet bei diesen Matratzen auf die Ventile und auch darauf, wie einfach ihr die Luft in die Dinger reinbekommt.

Auf Amazon ansehen

Ultraleichthängematte

Es ist wirklich erstaunlich wie viele verschiedene Modelle in verschiedenen Farben vor allem im Segment der Leichthängematten in den letzten Jahren gekommen sind. Früher hatte man noch wenig Vertrauen, dass diese Stoffe wirklich das Gewicht eines Backpackers aushalten aber mittlerweile sind sie nicht mehr wegzudenken. Besonders spannend finde ich Modelle, gleichzeitig zum Beispiel einen Mückenschutz integriert haben, sodass sie auch noch zusätzlich als Schlafmöglichkeit dienen.

Auf Amazon ansehen

Optional Zelt

Backpacking-zelte müssen nicht die High-Techanforderungen der Expeditionszelte für das Hymala erfüllen, dennoch kann man die Modelle genauer unter die Lupe nehmen. Wer nicht gerade in Orkanstürmen zeltet, für den reicht oft eine Mittelstrebe als Stange und der Rest wird über entsprechende Leinen abgespannt. So hast du das Optimum aus Packmaß und Gewicht in jedem Fall maximal ausgeschöpft.

Auf Amazon ansehen

Rund ums Thema Essen beim Backpacking

Kochen und allgemein die Feuerstelle

Beim Backpacking ist das Kochen unter freiem Himmer immer wieder ein Erlebnis und dennoch hat jeder Gourmet seine eigenen Vorlieben, was das Kochwerkzeug angeht. Hier stellen wir euch ein paar nützliche Produkte zum Thema Kochen beim Backpacking vor. Natürlich spiele wieder Gewicht und Funktion (wie sollte es auch anders sein) die Hauptrolle:

Ein Gaskocher, der Klassiker unter den Kochstellen. Vor allem das Zubehör (Kartuschen) für Gaskocher ist fast international erhältlich und ermöglicht eine schnelle und effiziente Kochstelle. Achtet hierbei gerade bei den faltbaren Modellen darauf, dass sie stabil stehen – und das auch bei größeren Töpfen.

Auf Amazon ansehen

Holzofen Campingkocher

sind dann eine gute Wahl, wenn man viel draußen unterwegs ist und ohnehin Feuerstellen hat. Der Vorteil dieser faltbaren Edelstahl oder Titankocher sind nicht nur die Halterung des Topfes oder der Pfanne, sondern auch der damit entstehende Kamineffekt. Daduch wird die Flamme des Feuers direkt an den Boden gleichmäßig gebündelt. Ein paar mal sollte man es allerdings ausprobieren, da etwas Übung gefragt ist um die Temperatur optimal zu regeln.

Auf Amazon ansehen

Mini Grills

in verschiedenen Varianten mit ebenfalls aus dünnem und leichten Titan gibt es die kleinen Grills immer häufiger. Entweder zusammenklappbar oder mit einem Steckprinzip lassen sich Fleisch, Fisch oder Gemüse auch ohne Top grillen. Doch lass den Grill auf jeden Fall wieder abkühlen, bevor du ihn zurück in den Rucksack steckst!

Auf Amazon ansehen

Faltbares Geschirr

Flexible faltbare Silikonwände erlauben diesen platzsparenden Tellern, Schüsseln und Töpfen wirklich einen Benefit beim Backpacken. Die Bodenfläche ähnelt einem normalen Kochtopf woran das hitzebeständige Silikon angeschlossen ist. Konstruiert mit mehreren Faltsegmenten passen die verschiednen Schüssel- und Tellergrößen ideal ineinander. Sea to summit war einer der ersten Marken, die hier mit innovativen Produkten dieser Art den Markt eroberten. Zusätzlich wird das Prinzip der Funktionsvereinigung groß geschrieben, da der Deckel des Topfes beispielsweise gleich ein Sieb ist.

Auf Amazon ansehen

Titanbesteck wie zum Beispiel der Spork

Eine geniale Idee Löffel und Gabel zu vereinen (Spoon and Fork, der Spork). An der außenseite der Gabel sind noch zusätzliche Zacken versehen, sodass man ihn fast als Messer durchgehen lassen kann. Er ist in verschiedenen Materialien erhältlich wobei die Titanversion mit ihren Eigenschaften deutlich heraussticht. Zwar vielleicht nicht im Preis aber was Gewicht, Hygiene und Langlebigkeit betrifft, unschlagbar!

Auf Amazon ansehen

Notfallapotheke, 1. Hilfe Set und Hygieneartikel:

Iboprofen oder sonstige Schmerzmittel

Schmerzmittel sind Medikamente, die Kopfschmerzen, Muskelkater, Arthritis oder andere Schmerzen reduzieren oder lindern. Es gibt viele verschiedene Schmerzmedikamente, und jedes davon hat Vorteile und Risiken. Einige Arten von Schmerzen reagieren besser auf bestimmte Medikamente als andere aber grundsätzlich sind Ibuprofen und Asprin die Allzweckwaffen und du bekommst sie rezeptfrei.

Auf Amazon ansehen

Desinfektionsspray / BETAISODONA Salbe

Schnell kann die Reise oder der Backpacking Trip vorbei sein, wenn man sich eine tiefere Schnittwunde an den Füßen zuzieht. Dieses Erste-Hilfe-Antiseptikum schützt vor Infektionen und hilft bei Schnitten und Schürfwunden,
Insektenstiche, kleinere Wunden und Flecken sowie kleinere Verbrennungen und Verbrühungen.

Auf Amazon ansehen

Pflaster bzw. Fixomull zur schnellen Wundversorgung

Pflaster waren gestern, denn diese selbstklebenden transparenten Folien, die du direkt auf die Haut bzw. die Wunde klebst machen einen richtig guten Job. Die Polyruethanfolie ist von außen wasserabweisend lässt aber die Haut dennoch atmen und ist dehnbar um sie optimal aufzubringen. Ziel ist es in jedem Fall schnell die Wunde zu versiegeln (wenn sie desinfiziert wurde), sodass sich dann keine neuen Keime ansiedeln können.

Fixomull auf Amazon ansehen
Suprasorb F auf Amazon ansehen

Sekundenkleber zur schnellen Wundversorgung

Hast du dich jemals gefragt warum Sekundenkleber auf Feuchtigkeit reagiert also fest klebt und nicht auf Druck oder Wärme? Richtig, er hatte nämlich ursprünglich einen ganz anderen Einsatzzweck und wurde von der Firma Kodak für das Militär entwickelt. Allerdings bemerkte man schnell, dass er weitaus mehr Einsatzgebiete hat, sowohl im Haushalt, als auch in der Medizin. Übrigens sind die Tuben aus dem Baumarkt weitaus günstiger als die in der Apotheke und alle enthalten die selben Inhaltsstoffe: Cyanacrylat.

Auf Amazon ansehen

Warum normales Tape mitnehmen, wenn es Leucotape gibt?

Tape ist grundsätzlich für alles sinnvoll, denn bekanntlich hat auch MacGyver aus Klebeband und einem Schraubenzieher Autos gebaut (oder war das BA aus dem A-Team?). Egal ob du deine Ausrüstung oder Kleidung reparieren willst oder dein Kameraequipment irgendwie fixieren musst, das Tape sollte für alles funktionieren und ebenso aber hautverträglich sein. Oft ist es leider nur sehr schwer, was das Gewicht betrifft. Gegebenenfalls  kannst du auch “nur” eine schon angefangene Rolle mitnehmen.

Auf Amazon ansehen

Steripen Wasseraufbereitung

Nicht überall auf der Welt ist die Trinkwasserqualität so gut wie in Deutschland. Wenn du dir nicht sicher bist und keine Lust auf Bauchschmerzen hast, solltest du dir die Wasseraufbereitung mit dem Steripen mal genauer ansehen.

REINIGUNGSMETHODE: Die Ultraversion verwendet ultraviolette (UV-C) Lichtstrahlen, um klares Wasser sicher zu reinigen. Die UV-Strahlen zerstören 99,99% der Protozoen (einschließlich Giardia und Cryptosporidia), Bakterien und sogar Viren. Der Nachteil der UV-Reinigung ist, dass sie bei trübem, sedimentgeladenem Wasser nicht funktioniert. Die meisten Pump-/Druckfilter verstopfen auch unter diesen Bedingungen schnell, so dass dies kein kompletter Kompromiss ist.

Auf Amazon ansehen

Natürliche handgemachte Seifen statt Chemie

Handgemachte Seifen haben einen hohen Glyceringehalt, was sie natürlich feuchtigkeitsspendend und gut für die Haut macht. Die Feuchtigkeit wird aus der Umgebung genommen und zieht tief in die Haut, was sie länger straff hält. Zusätzlich musst du dir kein schlechtes Gewissen machen, wenn du dich in einem Fluss oder See wäscht!

Auf Amazon ansehen

Klamotten waschen unterwegs

Genauso wie bei den handgemachten Seifen gibt es passende Waschmittel im kleinen Packmaß. Dazu eigenen sich Drybags mit speziell genoppten Innenflächen als mobile Reisewaschmaschine.

Waschbag auf Amazon ansehen

Natürliche handgemachte Seifen statt Chemie

Handgemachte Seifen haben einen hohen Glyceringehalt, was sie natürlich feuchtigkeitsspendend und gut für die Haut macht. Die Feuchtigkeit wird aus der Umgebung genommen und zieht tief in die Haut, was sie länger straff hält. Zusätzlich musst du dir kein schlechtes Gewissen machen, wenn du dich in einem Fluss oder See wäscht!

Auf Amazon ansehen

Rund ums Thema Kleidung beim Backpacking

Schichten sind der Schlüssel. Du kannst eine Schicht entfernen, wenn du anfängst zu schwitzen, und eine Schicht hinzufügen, wenn es dir kalt wird. Was letzteres betrifft, so halte dich an das Mantra der Outdoor-Experten: Es ist einfacher, warm zu bleiben, als warm zu werden.

In diesem Rahmen werden die individuellen Bekleidungsentscheidungen, die du triffst, wahrscheinlich auf einer Kombination der folgenden Faktoren basieren, die aber auch immer ein Kompromiss sein können:

Funktionalität: Zu den zu berücksichtigenden Merkmalen gehören feuchtigkeitstransportierende und schnell trocknende, sonnenschützende, antimikrobielle Stoffe zur Vermeidung von Gerüchen. Außerdem können sie Insekten abweisen und zwar dort, wo Zecken, Moskitos und andere Schädlinge eine Belästigung darstellen. Bedenke auch, wie sich Taschen, Reißverschlüsse, Kapuzen, Lüftungsöffnungen und viele andere Details auf die Funktionalität der von dir gewählten Kleidungsstücke auswirken.
Gewicht vs. Komfort: Einige werden auf die Bequemlichkeit zusätzlicher Funktionen verzichten, um Gramm zu sparen, während andere sich trotz des zusätzlichen Gewichts für Komfort entscheiden werden.

Hier ist eine kurze Einführung in die typische Stoffauswahl für wichtige Schichten:

Wolle: Einst wegen Juckreiz verleumdet, gerät die Wolle nun in den Fokus der Aufmerksamkeit. Die ultrafeine Merinowolle ist juckreizfrei, natürlich atmungsaktiv und feuchtigkeitstransportierend, ziemlich schnell trocknend und geruchsneutral. Wolle ist ideal für Socken, Hüte, T-Shirts und Unterwäsche. Trotz all dieser Vorteile vermeiden einige Menschen Wolle, weil sie das Gefühl haben, dass ihre Haut empfindlich darauf reagiert und sie teuer sein kann.

Polyester/Nylon: Diese Kunststoffe sind in der Regel sehr schnell trocknend und langlebig. Sie eignen sich hervorragend für Hosen und Hemden. Einige Leute finden, dass Kunststoffe sich etwas feucht anfühlen können und schneller zu stinken beginnen als natürliche Stoffe.

Seide: Da Seide die Feuchtigkeit langsamer von der Haut abtransportiert als Synthetik, gilt sie am besten nur für moderate Aktivitäten bei kaltem Wetter. „Behandelte“ Seide wurde chemisch modifiziert, um den Feuchtigkeitstransport zu verbessern. Seide bildet eine weiche, luxuriöse Schicht und fügt keine Substanz hinzu, aber sie kann geruchsanfällig sein und ist potenziell anfällig für Abrieb und Sonnenlicht.

Baumwolle: Es gibt einen Grund, warum erfahrene Wanderer und Rucksacktouristen ihre Freunde warnen: „Baumwollkiller“. Obwohl es eine bequeme Möglichkeit zum Entspannen ist, sollte bei aktiven Unternehmungen auf Baumwolle verzichtet werden. Baumwolle transportiert die Feuchtigkeit nicht effizient von der Haut weg, braucht sehr lange zum Trocknen und ist ein schlechter Isolator. Besonders wichtig ist die Wahl einer Woll- oder Synthetikoption für Basisschichten und Socken.

Windjacke im besten Fall mit Wassersäule

Eine reine Windjacke hält den Regen nicht ab und eine Regenjacke atmet nicht und du schwitzt sehr schnell. Versuche hier einen Kompromiss zu finden und achte am besten auf die Wassersäule und allgemein die Qualität der Stoffe. Gore-Tex ist hier seit Jahren Marktführer und beliefert auch so gut wie alle gängigen großen Outdoormarken.

Auf Amazon ansehen

Die richtigen Wandersocken

Hergestellt aus Wolle und/oder synthetischen Materialien mit unterschiedlichen Längen und Gewichten. Die meisten Wandersocken sind sowohl für Bergschuhe als auch für Wanderschuhe geeignet, einige sind jedoch nur für die Verwendung mit Wanderschuhen ausgelegt. Diese variieren in der Länge und reichen von leicht bis schwer, je nachdem, was du suchst. Ideal für Backpacking, Tageswanderungen, schnelles und bequemes Wandern. Diese werden in der Regel aus Materialien wie Baumwolle, Synthetik oder Wollmischungen hergestellt, um die Atmungsaktivität und den Feuchtigkeitstransport zu verbessern.
Die Längen variieren, und sie reichen von leicht bis mittelschwer. Ideal für Trail Running und Straßenlauf.

Auf Amazon ansehen

Dünnes und Leihtes Mikrofaserhandtuch zum Backpacken

Seien wir ehrlich, die freie Natur riecht nicht immer so gut. Nur weil du auf eine Backpacking-Expedition gehst, heißt das nicht, dass du die Grundhygiene vernachlässigen solltest. Eines der besten Werkzeuge, mit denen du all den Schweiß und Schmutz abwischen kannst, der sich zwangsläufig auf deinem Körper und deinem Zelt ansammelt, ist ein hochwertiges Rucksackhandtuch.

Diese Handtücher sind nicht wie die normalen Handtücher aus Baumwolle, die Sie zu Hause benutzen. Normalerweise aus Mikrofaser hergestellt, wurden Rucksackhandtücher so konzipiert, dass sie eine Tonne Feuchtigkeit aufnehmen, schnell trocknen und mit Leichtigkeit in jeden Rucksack passen.

Auf Amazon ansehen

Vakuum Kompressionsbeutel für den Rucksack

Um Platz zu sparen, Ordnung zu halten, deine Kleidung vor Nässe und Gerüchen zu schützen gibt es Kompressionsbeutel. Du steckst einfach alles in die Beutel, machst den Zipper am einen Ende zu und rollst dann die Luft aus dem Beutel hinaus. Dabei gibt es einen Speziellen Luftkanal am anderen Ende, der die Luft rein aber nicht wieder hinaus lässt. So entsteht ein Vakuum im Beutel. Sieh dir jetzt unsere Kompressionsbeutel im Shop in ihren verschiedenen praktischen Größen an. Jetzt mit Spezialangebot für kurze Zeit kostenlos zum Testen!

Jetzt bei uns im Shop für kurze Zeit kostenlos!

Tech Gadgets beim Backpacking – was muss wirklich mit?

Solarpanels als Powerbank – der Energielierferant beim Backpacking

Der Einsatz von persönlichen elektronischen Geräten im Outdoor-Bereich nimmt weiter zu und erzeugt eine Nachfrage nach tragbaren Energielösungen zum Aufladen dieser Geräte. Tragbare Solarmodule sind auf jeden Fall zur bevorzugten Energiequelle geworden. Grundsätzlich kann man sagen, je größer (also mehr Fläche) desto desto schneller kann das Sonnenlicht in Strom umgewandelt werden. Allerdings kann es immer noch zwischen 4 und 16 Stunden dauern, bis der selbe Akku geladen ist. Es ist auch sehr wichtig, das Solarpanel ordentlich am Rucksack anzubringen, sodass es zum Sonnenlicht optimal ausgerichtet ist. Manche Solarpanele leisten schon deutlich weniger, sobald Teile der Module verdeckt sind, da sie zusammenhängen.

Auf Amazon ansehen

Universalpowerplug am besten für verschiedene Länder

Hier spielt wieder das Prinzip der Funktionsvereinigung eine große Rolle, denn gerade beim Backpacken wollt ihr möglichst wenig Teile mitnehmen. Es gibt mittlerweile echt praktische Produkte, die USB Charger und Adapter perfekt kombinieren.

Auf Amazon ansehen

Die Qual der Wahl des richtigen Kopfhörers

Würde mich jemand fragen, welche Kopfhörer nutzt du und sind sie gut, würde ich auf jeden Fall immer zu den Bose Noise Cancelling raten. Allerdings sind die fürs Backpacking leider viel zu groß (auch das Packmaß) und man muss auch ordentlich Geld hinlegen. Es kommt immer drauf an, ob ich allein oder in der Gruppe unterwegs bin, denn manchmal finde ich es auch cool einfach mal die Geräuschkulisse einzufangen. Gerade aber wenn man mal einen Podcast oder ein spannenden Hörbuch hören will, habe ich dann doch immer welche dabei, greife dann aber zu Preis-Leistungs Siegern wie ANKER. Leider passiert es mir auch beim Reisen oft, dass ich die Kopfhörer verlege oder sogar ganz verliere – so jetzt ist es raus 😉

Auf Amazon ansehen

Die Gopro in Kombination mit dem richtigen Selfie-Stick

Die gute alte Gopro… sie liefert gestochen scharfe Bilder und das bei kleinstem Packmaß. Wie du noch  mehr aus deiner Gopro rausholst ist ganz klar ein Langer Selfie-Stick. Das Thema ist fast schon eine Wissenschaft für sich und es gibt es zwar schon zahlreiche Alternativen und Kriterien. Allerdings ist mein Favorit der klassische Amazon Basics Monopod, den man für unter 20€ bekommt. Er hat zwar schon ein Fotogewinde am Griff, sodass man das Gopro Tripod mount direkt anschließen könnte. Ich bevorzuge es allerdings einen Alugopro Tripod Mount zu bestellen und darin ein M6 Gewinde zu schneiden, sodass sich das Fußteil des Einbeinstativs direkt anschrauben lässt.

Aluminiumtripodmount

Auf Amazon ansehen

Monopod – Einbeinstativ

Auf Amazon ansehen

Gopro

Auf Amazon ansehen

E-Reader statt schwerer Bücher

Wenn du jetzt einen E-Reader kaufen möchtest, ist es fast sicher, dass du etwas aus der Kindle-Serie von Amazon kaufen möchtest.

Mit drei angebotenen Produkten bietet die Kindle-Familie etwas für jeden Geschmack, mit Top-End-Funktionen, die sich auf Produkte wie den Kindle Paperwhite oder, noch mehr, die Kindle Oasis konzentrieren.

Allerdings wird die billigste und grundlegendste Kindle-Option mit jeder Generation besser. Tatsächlich ist die zehnte Generation (Anfang 2019 veröffentlicht) einer der fähigsten Lesegeräte überhaupt.

Egal, ob du deinen bestehenden Lesestift aufrüsten, vom Lesen von E-Books auf deinem Handy wechseln oder den ersten Schritt zu deiner Online-Bibliothek machen möchtest, die Ausgabe 2019 des Amazon Kindle kann genau das Richtige für dich sein.

Auf Amazon ansehen

Sonstige nützliche Dinge, die beim Backpacking auf jeden Fall Sinn machen

E-Reader statt schwerer Bücher

Wenn du jetzt einen E-Reader kaufen möchtest, ist es fast sicher, dass du etwas aus der Kindle-Serie von Amazon kaufen möchtest.

Mit drei angebotenen Produkten bietet die Kindle-Familie etwas für jeden Geschmack, mit Top-End-Funktionen, die sich auf Produkte wie den Kindle Paperwhite oder, noch mehr, die Kindle Oasis konzentrieren.

Allerdings wird die billigste und grundlegendste Kindle-Option mit jeder Generation besser. Tatsächlich ist die zehnte Generation (Anfang 2019 veröffentlicht) einer der fähigsten Lesegeräte überhaupt.

Egal, ob du deinen bestehenden Lesestift aufrüsten, vom Lesen von E-Books auf deinem Handy wechseln oder den ersten Schritt zu deiner Online-Bibliothek machen möchtest, die Ausgabe 2019 des Amazon Kindle kann genau das Richtige für dich sein.

Auf Amazon ansehen

Immer eine Leine dabei

Für fast alles braucht man Schnüre. Für die Zeltabspannung, als Wäscheleine, um Dinge zu verbinden, um meine Kamerausrüstung abzusichern, für meine Hängematte usw. die Liste ist unendlich. Am liebsten habe ich immer ein paar alte Kiteleinen dabei, denn sie sind leicht, dünn und extrem Reißfest. Um eine Hausnummer zu nennen: einige Millimeter dünn und Bruchlasten von bis zu 150-200 KG. Ansonsten hat sich ein Trend zu den Paracords entwickelt. Ähnliches Prinzip. Die Leinen der US-Fallschirmspringer mit einer speziellen Knotentechnik, die sich in ein paar Sekunden aufknüpfen und benutzen lässt. Aber wie man in diesem Video sieht, muss man die Knotentechnik erstmal ein wenig üben:

Auf Amazon ansehen

Ultraleichte Karabiner als Materialhaken am Rucksack

Ähnlich nützlich wie Schnüre sind Karabiner. Wenn sie dann auch noch einen Karbonkern haben 9g wiegen und 130 Kg aushalten kann man echt etwas damit anfangen. Klar Dinge verbinden oder an den Rucksack hängen das ist beim Backpacken der Haupteinsatzzweck. Ansonsten eigenen sie sich aber auch für die Hängematte, Schaukel, Hundeleine, Halterung für die Einkaufstasche, Ersatz für den Gürtel und noch vieles mehr…

Im unserem ShredRack Shop ansehen
Auf Amazon ansehen

Wasserdichte Handyhüllen

Viele Handys sind heutzutage bereits wasserdicht aber stimmt das wirklich? Oft werden hier nur Marketingfloskeln verwendet und bei genauerem Hinsehen geht es um Spritzwasser. Beim Thema Wasserdichtigkeit spielt aber auch die Wassertiefe eine Rolle, denn je tiefer desto höher der Druck und irgendwann reichen die Membranen nicht mehr aus, geben nach und das Wasser dringt ein. Wenn das im Salzwasser am Meer passiert und die Feuchtigkeit kristallisiert, entstehen kleine Kurzschlüsse und zerstören die Elektronik. Dann hilft nur noch eine Plastiktüte mit Reiskörnern. Wer also auf Nummer Sicher gehen will, der besorgt sich zusätzlich eine wasserdichte Handyhülle wie das Glorybag von Gloryboards.

Auf Amazon ansehen

Hipbag, Brustbeutel ein aktueller Trend unter Backpackern aber äußerst nützlich

Mit modernsten Textilien, die beschichtet sind liegen die Brustbeutel zum Umhängen und Bauchtaschen wieder voll im Trend und das unter Backpackern und Reisenden vor allem. Mit speziellem RFID Blockermaterial können Kreditkarten und allgemein Bankkartendaten nicht ausgelesen werden, was sie zu einem sicheren Gadget für die Reise macht. Im superslim Design kann man sie problemlos unter das T-Shirt stecken und trägt wichtige Wertsachen wie Handy, Geld oder Ausweise direkt am Körper.

Im unserem tronature Shop ansehen
Auf Amazon ansehen

Allzweckwerkzeuge wie der Leatherman

Leatherman hat nichts mit Leder oder dem gestandenen Outdoormann zu tun sondern ist schlichtweg der Name des Gründers Timothy S. Leatherman, der 1983 die Marke mit ins Leben gerufen hat. In einer speziellen Ultraleichtvariante mit Karbon überholt meiner Meinung nach die Kombination aus Multifunktionstool und Zange das berühmte schweizer Taschenmesser. Nur wenn du gerade ums Überleben gegen einen Bären kämpfst oder von einer Klippe stürzt brauchst du gegebenenfalls Spezialwerkzeug oder Waffen für alle anderen Einsatzzwecke reicht dir ein solches Tool.

Auf Amazon ansehen

Allzweckwerkzeuge wie der Leatherman

Moskitonetze werden verwendet, um das Stechen von Moskitos im Schlaf zu verhindern. Sie sind unerlässlich für die Malariaprophylaxe und die Vermeidung anderer durch Moskitos übertragener Krankheiten, aber auch für den Komfort in tropischen Ländern, egal ob du drinnen oder draußen schläfst. Es gibt drei allgemeine Arten von Moskitonetzen: selbsttragende Netze (solche, die einzeln stehen, oft in Form eines Zeltes), Keil- und Glockennetze (eine lose Form, die über dem geschützten Bereich hängt) und Boxnetze (eine rechteckige Form, die um ein Bett oder ein Kinderbett hängt).

Überm Bett und leicht zum Reisen

Auf Amazon ansehen

Ohne Aufhängung

Auf Amazon ansehen

Reiseschlösser mit Zahlenschloss und Stahldraht

Gerade beim Backpacken wirst du immer wieder in Situationen gelangen, in denen du deine Sachen nicht beobachten oder bewachen kannst. Besonders praktisch sind dann kleine Schlösser mit einem Draht, sodass du deine Zipper Tabs entweder miteinander verknoten und abschließen oder an einen Gegenstand wie einem Maschendrahtzaun sperren kannst. Klar ist das nicht der optimale Schutz aber bekanntlich macht Gelegenheit Diebe und wenn du es deinem Räuber möglichst schwer machst, entscheidet er sich sehr wahrscheinlich für die leichter zu bekommende Beute.

Auf Amazon ansehen

Dinge, die du nicht beim Backpacken benötigst

Reisen ist eine Lernerfahrung, ebenso wie das Packen dafür. Wir wollen immer mit allen Dingen ausgestattet sein, die wir für notwendig halten, aber je mehr Erfahrung wir mit Reisen und Packen haben, desto mehr merken wir, dass wir tatsächlich mehr transportieren, als wir wirklich brauchen. Hier ist eine Liste von Dingen, die du in Betracht ziehen solltest, nicht mitzunehmen.

1. Schmuck und Wertsachen

Dies sind unnötige Gegenstände, die du mitnehmen musst und die du wahrscheinlich ein- bis zweimal auf deiner Reise benutzen wirst. Es ist nicht nur unnötig, sondern du trägst auch das Risiko, sie zu verlieren. Wenn du dich ohne deinen teuren Diamantring, deine Ohrringe, deine Halskette oder deine Rolex-Uhr nicht vorstellen kannst, ist es besser, wenn du sie zu Hause lässt, da Touristen Ziele für Diebe sind. Auch wenn du versuchst, Geld durch Verhandeln zu sparen, ist es am besten, die Rolle richtig zu spielen, indem du diese teuren Wertsachen nicht trägst und eher wie ein Einheimischer aussiehst.

2. Kamera-Zoomobjektiv

Ich mag gute Fotos, aber diese Zoom-Objektive sind groß und schwer. Es sei denn, du bist ein professioneller Fotograf, die meiste Zeit wirst du deinen Blickwinkel und deine Kameraeinstellung benutzen oder du nimmst deine gute normale Objektivkamera; einfach aus Bequemlichkeit und Geschwindigkeit. Es ist (zumindest meiner Erfahrung nach) selten, dass der Zoom ein unverzichtbares Element sein wird. Ich schätze, ich kann ohne dieses einzelne gezoomte Bild leben.

3. Zusätzliche Hygieneartikel

Hol dir nur das Nötigste und kaufe alles, was du brauchst. Vorausgesetzt, du bist nicht für einen längeren Zeitraum von der Zivilisation entfernt, musst du nicht unbedingt andere rezeptfreie Medikamente oder Toilettenartikel einpacken, da alle verfügbar sind, wohin du gehst. Aber es ist ratsam, zu Beginn Ihrer Reise nur ein „Sampler“ oder eine Reisegröße der wichtigsten Toilettenartikel und Medikamente mitzunehmen. Auf Reisen ist es auch gut, die Schönheitspflege zu reduzieren.

4. Zu viele Baumwollsachen

Wenn du dir Baumwolle vorstellst, was siehst du dann? Flauschiges Zeug, oder? Nun, flauschige Sachen brauchen mehr Platz, und sie brauchen länger zum Trocknen, wenn sie nass sind. Hey, ich sage nicht, dass man nichts mit Baumwolle packen soll, aber versuche an eine Kombination mit einem höheren Prozentsatz an Polyester oder anderem Synthetik zu kommen; sie brauchen etwas weniger Platz und trocknen schneller als Baumwolle. Natürlich solltest du auch nicht mehr Kleidung einpacken, als du brauchst.

5. Mehr als ein Paar Jeans

Nach dem vorherigen Punkt…. Jeans nehmen viel Platz ein, sind schwer, und sie brauchen ewig, um zu trocknen. Aber ich muss zugeben, dass eine Jeans fast notwendig ist. Die können Tage ohne Wäsche auskommen, sind warm genug, langlebig, modisch und lassen dich nicht wie einen Touristen aussehen.

6. Immer diese schönen Schuhe

Vielleicht entscheidest du dich, ein Paar schöne Schuhe zu tragen, wenn du auf eine Party gehst oder nett aussehen willst. Es ist nicht ratsam, ein Paar schöne Schuhe nur für diesen Anlass zu tragen. Stattdessen solltest du deine alltäglichen Turnschuhe klug auswählen, denn sie können anständig genug sein, um zu deinem Nachthemd zu passen, aber bequem genug, damit du meilenweit laufen kannst. Ich persönlich mag Five Fingers Zehenschuhe wegen ihres freien Feelings und ihres Aussehens oder die Salomon Speedcross mit ihrer Vielseitigkeit. Ich hab sogar mal ein Video über die Vibram Five Fingers gemacht und getestet, wozu sie taugen:

7. Wanderschuhe sind für Wanderungen

Wenn du nicht tagelang in einer abgelegenen Region wanderst oder den Inkapfad oder ähnliches machst, spielen diese schweren Wanderschuhe keine Rolle auf deiner Packliste. Erstens wirst du sie nur für einen einzigen Tag verwenden. Zweitens passen sie wahrscheinlich nicht in deinen Rucksack oder nehmen so viel Platz ein, dass du sie am Ende an der Außenseite deines Rucksacks aufhängst. Drittens bietet ein Paar Laufschuhe den gleichen Komfort, ohne so viel Platz einzunehmen. Außerdem benutzt man keine Wanderschuhe, nur um in der Stadt herumzulaufen…. man sieht einfach lächerlich aus. Lade dir am besten jetzt unseren kostenlosen Hiking guide herunter:

8. Mehr als eine Jacke

Selbst heiße Wüsten werden nachts kühl, daher ist es immer gut, eine einzige leichte Jacke zu haben. Packe nicht die schwere Jacke ein (es sei denn, du gehst wirklich in die Kälte), sondern spiele mit Schichten. Schichten sind der Schlüssel, um ein leichtes Gepäckstück zu halten und gleichzeitig die notwendige thermische Bedingung für verschiedene Temperaturbereiche zu schaffen. Wenn es zu kalt ist, kombiniere die Schichten mit einer Windjacke / wasserdichten Jacke.

9. Sperrige Handtücher

Flauschige Handtücher sind sehr praktisch, aber nur zu Hause. Das Tragen eines großen Handtuchs macht einfach nicht viel Sinn, da es wirklich viel Platz in deinem Rucksack einnimmt. Verwenden Sie stattdessen ein kleines Badetuch (sie sind supersaugfähig) oder ein Mikrofasertuch. Diese benötigen nicht viel Platz und funktionieren so gut wie die gewöhnlichen.

10. Reiseführer

Bücher sind schwer. Punkt. Warum einen vollständigen Ratgeber tragen, wenn du nur ein einzelnes Kapitel oder nur ein paar Seiten brauchst. Stattdessen kopierst du diese Seiten und trägst nur die Informationen, von denen du weißt, dass du sie brauchst. Heutzutage ist das Internet zugänglicher denn je. Wenn du also das Gefühl hast, dass du unterwegs mehr Informationen brauchst, genügt eine einfache Google-Suche. Auch Reiseführer wie Lonely Planet verkaufen ihre Reiseführer als.pdf-Dateien und auch als einzelne Kapitel. Du kannst sie ganz einfach auf deinem iPhone oder Smartphone speichern und unterwegs darauf zugreifen.

11. Mehr als ein Buch

Das Lesen ist unbezahlbar, um die langen Zugstunden zu beenden oder einfach nur etwas Zeit für “ sich selbst “ zu haben. Aber sicher packst du ein Buch ein, aber nur eines. Wenn Du damit fertig bist, tausche es mit anderen Reisenden aus, die mehr als glücklich sein werden, zu handeln. Viele Herbergen verfügen über kleine Bibliotheken, in denen man Bücher austauschen kann. Wenn du ein Flashpacker bist, ist ein Kindle eine gute Option.

12. Kissen

Ich habe mein kleines Reisekissen persönlich an viele Orte getragen und benutze es am Ende doch nicht (oder nur einmal). Obwohl sie nicht schwer sind, neigen sie dazu, viel Platz einzunehmen. Du wirst feststellen, dass viele Fluggesellschaften und Züge Kissen kostenlos anbieten. Wenn das nicht der Fall ist, kannst du mit deiner Jacke und/oder anderen Kleidungsstücken ein gutes Kissen zaubern.

13. Zusätzliche Gadgets

USB, 3 Kameras, iPhone, iPod, Konverter, Ladegerät, Laptop, etc. Natürlich sind solche Dinge praktisch, aber sie benötigen verschiedene Energiequellen/Ladegeräte. Probiere sie zu vereinheitlichen, um ein einzelnes oder ein paar Universal-Ladegeräte (wahrscheinlich USB) zu verwenden, um die Unordnung zu reduzieren. Gegenstände wie eine elektrische Zahnbürste, Buchleuchten, tragbare DVD-Player, Kaffeemaschinen, etc…. lässt du zu Hause.

14. Wenn der Satz zu dem Artikel lautet: „was wäre, wenn….“ oder „für diesen einen Fall“…

Wenn du etwas mit den Worten „was wäre, wenn…“ packst, ist es wahrscheinlich, dass es absolut nicht notwendig ist, du wirst es nie benutzen und am Ende den ganzen Weg tragen. Wenn du sagst „….nur für diesen einen Anlass“, wird es sich wahrscheinlich nicht lohnen, es nur für einen einzigen Gebrauch zu tragen. Probiere bestenfalls, diese Dinge an deinem Bestimmungsort zu kaufen (und möglicherweise billiger). Plus, indem du Dinge kaufst, nachdem du angekommen bist, wirst du weniger wahrscheinlich Geld für Müll verschwenden, der vor deiner Reise wie eine gute Idee erschien.

15. Dinge, die man dort kaufen kann.

Wenn du nicht an einen extrem abgelegenen Ort gehst, ist es ziemlich sicher, dass du Rasierseife, wiederverwendbare Wasserflasche, zusätzliche Toilettenartikel und so ziemlich alles oder ein vernünftiges Pendent finden wirst. Sogar Antibiotika (wie Ciprofloxacin) können rezeptfrei und viel billiger gekauft werden als zu Hause. Außerdem ist der Kauf von Dingen an deinem Zielort eine lustige Möglichkeit, die Sprache zu üben und die Gegend kennenzulernen.

Ein letzter Gedanke…. Pack bestimmungsortspezifisch, aber packe nichts ein, von dem du nicht sicher bist, ob du es verwenden wirst. Auch diese Liste ist nicht absolut, da wir alle unsere Packprioritäten haben.

Wenn du in Richtung so leicht wie möglich gehst, denk daran, dass fast alles, was du brauchst, im Zielland gekauft werden kann und oft zu einem Bruchteil des Preises zu Hause. Nimm dir diese Strategie zu Herzen und ich garantiere dir, dass jede Reise, die du machst, mehr Spaß machen wird. Glaub mir, weniger zu tragen, besonders in einem Rucksack, ist so viel befreiender, als einen großen, schweren und sperrigen Rucksack herumschleppen zu müssen.

Weitere Infos zum Thema Backpacking, packen und was mit muss bekommst du in unserem über 3-stündigen Video-Travelguide:

Weitere Anregungen zum Thema Backpacking in Form von Bildern findest du auf Pinterest: https://www.pinterest.de/holidayextrasde/reise-gadgets/