Als ich anfing so richtig oft, als Backpacker auf diesem Planeten unterwegs zu sein, ging es unweigerlich irgendwann auch um das Thema Geld.
Klar, ohne Moos nix los. Mit der Zeit habe ich mir ein System zusammen Recherchiert, mit dem man seine Backpacking Finanzen optimal im Griff hat.
Heute möchte ich genau das mit euch teilen.

Also, wie Backpacking finanzieren? Die erfolgreiche Finanzierung einer Backpacking Reise hängt von zwei Faktoren ab. Die effektive finanzielle Vorbereitung der Reise und das Verwalten deiner Finanzen auf deiner Reise. Weiter wichtig ist das Reiseziel sowie die Breitschaft während der Reise zu Arbeiten. Sind diese Faktoren geklärt, ist das Backpacking erfolgreich finanziert.

Von mir erfährst du die besten Hacks rund um deine Backpacking Finanzen. Was kannst du vor der Reise tun, um optimal zu starten? Wie kannst du auf der Reise sparen oder dir sogar unterwegs was dazuverdienen? Ich schreibe alles aus der Sicht eines Backpackers, weil ich einer bin. Die Tipps und Hacks sind aber für alle Reisenden nutzbar. Also, alle Antworten gibt es in diesem Artikel. Auf gehts!

Vorbereitung zum Backpacking finanzieren

Ob du die folgenden Tipps nutzen kannst, hängt ein wenig von deinen Lebensumständen ab. Wichtig ist auch, wie lang du unterwegs sein willst.
Nimm dir also einfach die Tipps mit, die zu deiner Situation passen.  Im Grunde geht es darum, deine Finanzen genau zu analysieren und optimal auf deine Backpacking Reise anzupassen. Hier gibt es einiges zu beachten und ich könnte wahrscheinlich Tage lang daran schreiben. Wenn ihr irgendeine weitere Info braucht, lasst einfach einen Kommentar da – ich antworte auf (fast) alles!

Analysiere deine Ausgaben

  1. Schreibe dein monatliches Einkommen auf
  2. Liste alle festen Ausgaben wie Miete, Auto usw. auf
  3. Liste alle variablen Ausgaben wie Kino, feiern, Essen usw. auf
  4. Mache eine Gegenüberstellung und ermittle wie viel übrig bleibt
  5. Überweise einen monatlichen Betrag auf dein Backpacking Konto (siehe unten)

Jetzt bist du generell mit deinen Finanzen schon mal weiter als viele Menschen überhaupt.
Aber wir wollen das ganze ja machen um uns optimal auf eine (längere) Backpacking Reise vorzubereiten.

Also lass uns anfangen deine Kosten zu optimieren, um dein Backpacking Abenteuer optimal zu finanzieren.

Senke deine Mietkosten

Fangen wir doch direkt mit dem dicksten Brocken an:

Wenn du wirklich vorhast auf eine lange Backpacking Reise zu gehen, macht es Sinn über deine Wohnung nachzudenken.
Deine Wohnung stellt einfach den größten Teil deiner Ausgaben dar.

Tipps: Wenn du die Möglichkeit hast, über deinen Reisezeitraum zurück zu deinen Eltern zu ziehen sparst du massiv Kosten. Alternativ kannst du auch in eine WG ziehen.
Sollte das alles nichts für dich sein, kannst du deine Wohnung auch möbliert vermieten.

Pro Tip: Bitte einfach einen Freund, deine Wohnung auf AirBnB zu vermieten, während du unterwegs bist

Bild von Airbnb Wohnung mit Logo

Das lässt sich auch für kürzere Zeiträume umsetzen und beschert dir einen richtigen Finanzboost auf deiner Reise. Wäre doch genial, wenn du pro Nacht zwischen 60 und 120 € für deine Wohnung bekommst, solange du unterwegs bist, oder?

Schaffe dir ein Reisekonto an

Das musst du in jedem Fall umsetzen, um dein Backpacking Finanzen in den Griff zu bekommen! Ein separates Reisekonto ist der Grundstein um deine Backpacking Reise zu finanzieren.

Nur so kannst du sicherstellen, dass du deine Ausgaben nicht mit deinen Einnahmen vermischt.
Also eröffne ein neues Konto ohne Kontoführungsgebühren, das es dir erlaubt im Ausland Geld abzuheben.
Ich selbst nutze das DKB Cash Konto und bin damit zufrieden. Ich habe auch viele andere Backpacker und Reisende gesehen, die es ebenfalls nutzen.
Scheint also nicht verkehrt zu sein.

Ab jetzt kommen deine Ersparnisse für deine Reise auf dieses Konto! Keine Diskussionen (-;

Kündige Abos, Fitnessstudio und Co. vor deiner Reise

Denke vor deiner Reise unbedingt daran, deine Mitgliedschaften zu kündigen, die du unterwegs nicht brauchst.
Das ist vielleicht eine ganz gute Chance mal darüber nachzudenken, was du generell wirklich brauchst. Ich habe viele von den gekündigten Dingen nach meinen Reisen gar nicht wieder aktiviert. Wenn du wirklich an einer Mitgliedschaft hängst, so kannst du sie auf Nachfrage meist auch einfach pausieren. Hier ein paar Anregungen:

  • Fitnessstudio – Draußen Sport machen geht auch
  • Zeitschriften Abos
  • Unnötige Versicherungen – Deutsche neigen dazu sich überzuversichern
  • ADAC – brauchst du dein Auto auf der Reise? Nein? Weg damit!
  • Fußballverein / Sportverein

Alle Ersparnisse wandern ab jetzt natürlich sofort auf dein neues Reisekonto!
Je früher du überflüssiges Kündigst, umso mehr kann sich ansparen. Einfach, oder? Check noch heute deine Abos, Verträge und Mitgliedschaften.

Du glaubst gar nicht, wie viel du innerhalb von ein paar Monaten sparen kannst, wenn du deine Ausgaben nur ein wenig optimierst.

Verkaufe überflüssiges Zeug

Was für eine geniale Chance mal so richtig auszumisten.
Brauchst du all das Zeug auf deinem Dachboden oder in deinem Keller wirklich noch?

Plündere alles und mach den nächsten Flohmarkt unsicher!

Pro Tip: Richtige Schätze, wie alte Gameboys, Briefmarkensammlungen oder Handys, solltes du immer vorher auf eBay Kleinanzeigen anbieten, bevor es zum Flohmarkt geht.

Noch viel geiler als zu sparen, ist es aktiv Geld für deine Backpacking Reise zu verdienen. Glaub mir. Wenn du nach einem Tag Flohmarkt mit 1000 € für deine Backpacking Kasse nach Hause gehst, ist das ein geniales Gefühl! Packe das Geld unbedingt sofort auf dein Reisekonto.

Optimiere deine variablen Ausgaben vor der Reise

Wenn du deinen Trip ein wenig länger im Voraus planst, hast du massives Sparpotenzial. (Da du diesen Beitrag liest, denke ich schon das du vernünftig planst)

Angenommen, du gehst mit Freunden durchschnittlich 2 Nächte pro Woche zum Abendessen und/oder zu Getränken aus. Lass uns sagen, dass du durchschnittlich 40 Euro pro Abend ausgibst. (Das ist für viele schon wenig).

Das entspricht 4.160 Euro pro Jahr.

Ich sage nicht, dass du überhaupt nichts mehr unternehmen sollst. Aber wenn du es mit deiner Reise ernst meinst, solltest du hier etwas zurückstecken.

Versuche mal so darüber nachzudenken: Du kannst 40 € beim Ausgehen ausgeben, klar.  40€ reichen allerdings auch aus, um in Thailand oder Kambodscha eine ganze Woche zu Essen!

Check mal meinen Beitrag zu den günstigsten Backpacking Zielen aus und rechne selbst nach.

Also komm schon. Paar mal weniger Pizza bestellt und mit Freunden gekocht und schon kannst du wieder ein paar € auf dein neues Backpacking Konto schicken. Wenn du das in den Griff bekommst, bist du deiner erfolgreichen Backpacking Finanzierung schon ein großes Stück näher gekommen.

Rauchst du noch? Perfekter Zeitpunkt um das jetzt zu lassen!

Backpacking Ausrüstung günstig beschaffen

Lass dir statt unnötigen Gutscheinen oder Unterwäsche deine Ausrüstung einfach zum Geburtstag oder zu Weihnachten schenken.
Wenn alle zusammenlegen, hast du schon mal einen neuen Rucksack.

Check unbedingt auch immer eBay Kleinanzeigen ob du ein Schnäppchen machen kannst. Oft sind Ausrüstungsgegenstände, die ein paar Monate alt sind, genau so gut wie neu. Kosten aber nur die Hälfte.

Yey, wieder ein paar Euro für die Backpacking Kasse gespart. Du bist auf einem guten Weg.
Falls du nicht genau weißt, was du alles brauchst, habe ich hier eine Backpacking Packliste für Anfänger erstellt.
Du kannst sie dir einfach herunterladen und Ausdrucken. Hake dann einfach ab, was du schon hast und besorge dir den Rest.

Finanz Hacks auf der Backpacking Reise

Nachdem wir die Frage geklärt haben, wie du deine Backpacking Reise finanzierst, wollen wir nun schauen, wie du optimal unterwegs bist.

Das optimale Reiseziel für deine Finanzen

Es gibt einfach Reiseziele, da bekommst du mehr für dein Geld. Ich habe dir weiter oben schon die günstigsten Backpacking Reiseziele Verlinkt. Ja, dazu habe ich schon mal einen ganzen Artikel geschrieben.

Titelbild Geldscheine an der Leine

Hier aber noch mal eine kurze Auflistung der günstigsten Backpacking Ziele. Die meisten kannst du ab 15 € pro Tag inklusive Unterkunft und Essen erkunden:

  1. Thailand
  2. Philipinen
  3. Nepal
  4. Indonesien

Um deine Backpacking Reise zu finanzieren, ist das Reiseziel wirklich wichtig. Nimm dir also etwas Zeit um das beste Ziel für dich festzulegen.

Geld unterwegs verdienen

Das ist natürlich die Königsdisziplin unter den Backpackern! Reisen und gleichzeitig Geld verdienen. Ein Traum. Aber kein unrealistischer.
Hier sind einige Möglichkeiten für dich, wie du dein Reisekonto unterwegs aufbesserst.

Ich handhabe es folgendermaßen. Ich finanziere meine Reise mit den oben genannten Schritten durch. So bin ich in jedem Fall save und kann entspannt Reisen und Entdecken. Zusätzlich nehme ich Jobs an, auf die ich richtig lust habe und verdiene mir so etwas dazu.

Du hast Bock mal eine Nacht in einem teuren Hotel zu schlafen und es dir richtig gut gehen zu lassen? Kein Problem. Ließ dir meine Tipps weiter unten durch und los gehts.

Work and Travel

Der absolute Klassiker. Besonders in Australien beliebt. Bis zu deinem 30. Lebensjahr gibt es viele Möglichkeiten um per Work and Travel zu Reisen.
Check mal diese Seite für Anregungen: Work and Travel

Ein genialer Travel Hack ist es, in Australien (Wo Work and Travel sehr verbeitet ist) Geld zu verdienen und anschließend in ein sehr günstiges Land wie Thailand zu reisen.

Air BnB

Wie oben schon beschrieben, kannst du dir super leicht was dazuverdienen, wenn du deine Wohnung in Deutschland während deiner Reise auf Air BnB vermietest. Es gibt quasi keinen einfacheren Weg, um deine Backpacking Reise zu finanzieren. Hier kannst du dich und deine Wohnung bei Air BnB anmelden.

Vermiete deine Wohnung einfach vorher schon ein paar mal über ein Wochenende oder auch nur eine Nacht um ein Gefühl dafür zu bekommen. Zusätzlich kannst du so gute Bewertungen sammeln. Falls du selbst auf deiner Reise mal in einem AirBnB wohnen willst, hilft das schon viel.

Digitale Arbeit

Du hast Photoshop oder irgend ein anderes Programm richtig gut drauf? Meld dich bei Platfomen wie UpWork oder Fiverr an und arbeite einfach von unterwegs mit deinem Laptop.

Du hast keine besonderen Skills? Auch kein Problem. Kannst du schreiben? Wenn ja, meld dich einfach bei uns!
Wir bezahlen dich für deine Reiseberichte oder vorgegebene Themen, die du recherchierst und nach einem festen System ausarbeitest.

Trag dich einfach als Produkttester ein und schreib in das Nachrichtenfeld, das du gerne Artikel schreiben willst. So kannst du ganz einfach von überall auf der Welt min. 10€ in der Stunde verdienen. Solltest du richtig gut und schnell schreiben, auch mehr!

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

tronature
Average rating:  
 1 reviews
by Danny on tronature
Ja das ist mal nützlich (-;

Danke für diese hilfreichen Tipps!!